Auronia IRC News

Auronia IRC News

Neuigkeiten aus der Welt des Internet Relay Chats

Interview mit Blue-Dragon über yserv

Erstellt von Rhodan am Samstag 24. April 2010

Ich habe mal wieder ein Interview für euch. Blue-Dragon vom XYZ-IRC hat für sein Netzwerk die IRC-Services selbst entwickelt. Sie heißen „yserv“ und sind in PHP geschrieben.

Rhodan: Was hat dich dazu bewegt dir die Mühe zu machen selbst Services zu entwickeln, anstatt vorhandene wie Anope oder Atehme zu nehmen?
Blue-Dragon: Ich war eigentlich noch nie wirklich ein Fan von Fertiglösungen. Wenn ich etwas irgendwie selbst zusammeln fummeln konnte,
hab ich das auch immer gemacht – es sei denn, ich brauch irgendwas schnell, was jedoch bei yserv nicht der Fall war.
Da XYZ-IRC jedoch damals nicht mehr User als uns paar Netadmins hatte, war das nicht weiter schlimm.

Rhodan: Was ist genau das Besondere an yserv und was kann es im Vergleich zu anderen Services?
Blue-Dragon: Ich würde es nicht wagen, yserv mit anderen etablierteren Services zu vergleichen wie bspw. Atheme, da yserv durch PHP grundsätzlich eigentlich schon benachteiligt ist.
Besonders an yserv ist, denke ich, dass er (trotz PHP) modular ist. Jeder kann also sein Wunschmodul für yserv bauen und dieses nach Lust und Laune laden und entladen.
Auch vorteilhaft ist die Partyline, die eine direkte Schnittstelle zwischen Web und IRC bildet. Damit lassen sich z.B. aktuelle Benutzerzahlen o.Ä. auf seiner Website veröffentlichen.
Außerdem bietet yserv diverse Importmöglichkeiten für Datenbanken. So habe ich zum Beispiel unseren Bugtracker so konstruiert, dass er nur mit Zugang bei yserv funktioniert.
Allerdings sind alle o.g. Besonderheiten derzeit noch in der Entwicklungs- bzw. Testphase, insofern versprech ich noch nicht allzu viel für das erste Release. 🙂

Rhodan: Hattest du ein Vorbild, nach dem du yserv kreiert hast?
Blue-Dragon: Ein direktes Vorbild, an dem ich mich orientiert hatte, hatte ich nicht. Überhaupt auf die Idee gebracht, einen eigenen Servicebot zu schreiben, haben mich damals ein paar Leute von einem anderem IRC-Netzwerk, auf dem ich früher oft war.
Ich wusste jedoch, dass ich auf keinen Fall Services namens „NickServ“ oder „ChanServ“ wollte; Das war uns einfach zu verbreitet. Da der Servicebot aus dem ehemaligen IRC „X“ hiess, entschied ich mich dafür,
meinen ganz bewusst (und provokativ :-P) „y“ zu nennen.
Sicher ähneln sich einige Funktionen denen, von anderen Bots, aber ich halte mich im Grunde da an einen Grundsatz: Ist es für mich logisch, wird es so implementiert. So kommt es eben manchmal, dass Funktionen fast komplett übernommen werden.

Rhodan: Wie viele Leute arbeiten zur Zeit an yserv?
Blue-Dragon: Momentan arbeite ich alleine an yserv. Es ist aber geplant, dass noch 2-3 Leute mehr mithelfen, sobald die Modulfunktion ausgereift ist, da dann die meisten Kernfunktionen als Module exportiert werden sollen.
Allerdings wird yserv unter GNU GPL veröffentlicht – das heisst also, wir haben bald mehr als nur ein paar Leute, die daran mithelfen 🙂

Rhodan: Wie weit bist du bisher mit dem Programmieren von yserv und was hast du noch für die Zukunft geplant?
Blue-Dragon: Die derzeitigen Kernfunktionen funktionieren soweit alle einwandfrei. Diese sollen allerdings demnächst als Module exportiert werden. Desweiteren steht noch das von Frage 2 an und noch ein paar weitere geheime Features. 🙂
Die meisten neuen Dinge findet man auf unserem Bugtracker als Feature Request unter http://www.xyz-irc.net/bugtracker.

Rhodan: Kommen desöfteren User an und haben Wünsche und falls ja, welcher Art sind diese Wünsche?
Blue-Dragon: Die einzigen Resonanzen die ich derzeit gegenüber yserv bekomme, sind die von unseren Besuchern im XYZ-IRC – das ist aber, denke ich, ganz natürlich. Schließlich ist yserv ja noch mehr als nur unbekannt.
Die Wünsche und Anregungen, die ich erhalte, sind zumeist Feature Requests wie bswp. die Fantasy-Befehle oder das vHost-Modul. Oft helfen aber unsere Besucher auch mit, Bugs frühzeitig zu erkennen,
indem sie immer gleich auf neue Funktionen rumklopfen, wenn ich stolz erwähnt habe, dass yserv was neues kann 😉

Rhodan: Wirst du yserv jemals veröffentlichen?
Blue-Dragon: Die Veröffentlichung ist auf jeden Fall unter der GNU GPL geplant. Wann genau ist noch unklar, jedoch erst nach der Betaversion. Diese wird demnächst an einige Vorausgewählte verteilt, die diese dann Testen können,
um Kommentare bezüglich der Benutzerfreundlichkeit und Perfomance machen zu können, damit ich da noch reagieren kann.

Rhodan: yserv wird auf deinem Netzwerk XYZ-IRC verwendet. Was bietet das für Vorteile gegenüber anderen Netzwerken?
Blue-Dragon: Meiner Meinung nach kann ein Servicebot keine wirklichen Vorteile gegenüber anderen Netzwerken bieten. Im Grunde kann yserv genau das, was man von einem Servicebot nunmal erwartet: Aufpassen.
Vorteilhaft ist bestimmt, dass ich mir ganz viele andere Servicebots ansehen kann und dessen Vorteile verbinden kann – aber genau sagen, was yserv besser macht, als die Servicebots von anderen Netzwerken, kann ich nicht.

2 Kommentare zu “Interview mit Blue-Dragon über yserv”

  1. Meine innersten Gedanken bezüglich y - /dev/blog sagt:

    […] Mal was schönes am Rande: Meine freundlichen Gedanken bezüglich y. […]

  2. Auronia IRC News » Blog Archiv » MsTasty – Ein Bot in PHP sagt:

    […] in PHP vorstellen zu dürfen. Dieses Mal ist es MsTasty von Blue-Dragon, der sich schon an yserv versuchte. Die aktuelle Version ist 2.0.1 pre-alpha rev4, also ist noch nichts entgültig veröffentlicht. […]

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>